Donnerstag, 10. Januar 2019

Babbetts Kiosk - Evita-Fieber

In dieser Folge der fränkischen Radio-Comedy vom 10.1.1997 singt Herbert der Babbett aus "Evita" vor.

In den Jahren 1996/1997 lief auf Charivari 98,6 in Nürnberg die Comedy-Serie Babbetts Kiosk. Insgesamt entstanden über 200 Folgen. Die kurzen Episoden drehten sich um die Kioskbesitzerin Babbett (gespielt von Susanne Hofmann-Fraser, damals noch Susanne Hofmann), die sich mit ihren beiden Kunden Herbert (gespielt vom leider viel zu früh verstorbenen Roland Feichtmeier) und Willi (Roland Rosenbauer) über das aktuelle Tagesgeschehen in Nürnberg und der Welt unterhält.


Später kamen Politiker, Schauspieler und andere Promis mit vereinzelten Gastrollen dazu, z. B. Cleo Kretschmer, Ingolf Lück oder Günther Beckstein.

Mittwoch, 9. Januar 2019

Babbetts Kiosk - Babbetts Bundesland Franken

In dieser Folge der fränkischen Radio-Comedy vom 9.1.1997 bringt Willi der Babbett Werbeaufkleber für ein eigenes Bundesland Franken vorbei.

In den Jahren 1996/1997 lief auf Charivari 98,6 in Nürnberg die Comedy-Serie Babbetts Kiosk. Insgesamt entstanden über 200 Folgen. Die kurzen Episoden drehten sich um die Kioskbesitzerin Babbett (gespielt von Susanne Hofmann-Fraser, damals noch Susanne Hofmann), die sich mit ihren beiden Kunden Herbert (gespielt vom leider viel zu früh verstorbenen Roland Feichtmeier) und Willi (Roland Rosenbauer) über das aktuelle Tagesgeschehen in Nürnberg und der Welt unterhält.


Später kamen Politiker, Schauspieler und andere Promis mit vereinzelten Gastrollen dazu, z. B. Cleo Kretschmer, Ingolf Lück oder Günther Beckstein.

Dienstag, 8. Januar 2019

Babbetts Kiosk - Babbetts Tropfsteinhöhle

In dieser Folge der fränkischen Radio-Comedy vom 8.1.1997 berichtet Babbett dem Willi von einem Wasserschaden in ihrem Lager.

In den Jahren 1996/1997 lief auf Charivari 98,6 in Nürnberg die Comedy-Serie Babbetts Kiosk. Insgesamt entstanden über 200 Folgen. Die kurzen Episoden drehten sich um die Kioskbesitzerin Babbett (gespielt von Susanne Hofmann-Fraser, damals noch Susanne Hofmann), die sich mit ihren beiden Kunden Herbert (gespielt vom leider viel zu früh verstorbenen Roland Feichtmeier) und Willi (Roland Rosenbauer) über das aktuelle Tagesgeschehen in Nürnberg und der Welt unterhält.


Später kamen Politiker, Schauspieler und andere Promis mit vereinzelten Gastrollen dazu, z. B. Cleo Kretschmer, Ingolf Lück oder Günther Beckstein.

Sonntag, 6. Januar 2019

Babbetts Kiosk - Die Drei-Königs-Zechtour

In dieser Folge der fränkischen Radio-Comedy vom 7.1.1997 berichtet Herbert der Babbett über seine Drei-Königs-Zechtour.

In den Jahren 1996/1997 lief auf Charivari 98,6 in Nürnberg die Comedy-Serie Babbetts Kiosk. Insgesamt entstanden über 200 Folgen. Die kurzen Episoden drehten sich um die Kioskbesitzerin Babbett (gespielt von Susanne Hofmann-Fraser, damals noch Susanne Hofmann), die sich mit ihren beiden Kunden Herbert (gespielt vom leider viel zu früh verstorbenen Roland Feichtmeier) und Willi (Roland Rosenbauer) über das aktuelle Tagesgeschehen in Nürnberg und der Welt unterhält.


Später kamen Politiker, Schauspieler und andere Promis mit vereinzelten Gastrollen dazu, z. B. Cleo Kretschmer, Ingolf Lück oder Günther Beckstein.

Mittwoch, 15. August 2018

„Born To Be Wild VIII“ mit Gong 97.1


Bereits zum achten Mal gibt Radio Gong 97.1 den Startschuss für seine Motorradausfahrt „Born To Be Wild“. 



Am kommenden Sonntag (19. August 2018) können Biker den Alltag hinter sich lassen und gemeinsam losziehen. Vom Innenhof der Nürnberger Kongresshalle aus geht die geführte Radio Gong Bikerausfahrt diesmal über abwechslungsreiche Landstraßen zur Landbrauerei nach Pyras.

Dort können sich die Motorradfahrer dann auf eine lässige Party freuen. Der richtige Sound dazu kommt von „Rock of Fame“.




Wie gewohnt, fährt Gong-Chef Guido Seibelt selbst mit seiner eigenen Maschine mit: „Born to Be Wild ist wie die nie endende Reise durchs Leben und verkörpert unsere Lust auf Abenteuer. Den stressigen Alltag für ein paar Stunden hinter sich zu lassen, dahinrollen und das Leben in seiner Einfachheit genießen - Es ist jedes Mal eine gute Zeit mit tollen Menschen.“


Treffpunkt ist am Sonntag ab 8:30 Uhr im Innenhof der Nürnberger Kongresshalle an der Bayernstraße. Nach einem zünftigen Leberkäsfrühstück rollt dann der Motorradkorso um 10.00 Uhr los. Natürlich erhalten alle Teilnehmer wieder den original „Born To Be Wild“-Aufnäher. 


Fotos auf dieser Seite: gong971.de
Alle Infos zur Ausfahrt gibt es im Internet unter www.gong971.de.

Sonntag, 29. Juli 2018

Radio-Weiterbildung im Netz



Angehende Radiomacher finden viele Tipps und Tricks von Profis im Netz.


Hier ein paar empfehlenswerte Webseiten:


Bayerischer Rundfunk: So geht Medien – Das Radio-ABC.
Radiobegriffe von A wie "Atmo" bis U wie "Umfrage". Nicht nur die Bedeutung wird erklärt, sondern auch der Klang. Zu jedem Buchstaben gibt es schöne kleine Audiostücke:

Radio machen - Tipps für Hörfunker
Sehr lesenswerter Blog von Sandra Müller, Autorin des Radioeinsteigerbuches "Radiomachen": https://www.radio-machen.de

my radio
Yvonne Malak  ist zwar bei vielen Radioprofis nicht unumstritten, weil sie zu jenen Beraterinnen gehört, die das kommerzielle Radio in Deutschland zu dem gleichförmigen Einheitsbrei gemacht haben, wie er von Flensburg bis Konstanz quer durch die Republik zu hören ist, aber sie hat trotzdem was zu sagen.
Vieles, was in ihrem Buch "Erfolgreich Radio machen" steht, ist auch auf ihrer Seite zu finden. Wer kommerzielles Formatradio machen möchte, kommt nicht daran vorbei, aber auch für alle, die am Medium Radio interessiert sind, gibt es interessante Einblicke. Lest die Tipps und behaltet das Gute. Die Artikel ihrer Kolumne im Radiojournal (auch auf ihrer Webseite zu finden) sind durchaus lesenswert: http://my-radio.biz/home

Moderatorenwerk
Moderator Jan Doering gibt hier im Blog sein Wissen weiter:

Medienakademie Kulmbach
Hier kannst du dich zum Radiojournalisten oder Moderator ausbilden lassen:


Die Auswahl ist natürlich nicht vollständig und wird laufend aktualisiert.

Sonntag, 22. Juli 2018

Radiobeitrag: Den Bienen folgen - Imkerwesen in der Stadt

Anmoderation:

Imkern in der Stadt ist Trend! Aber wie kriegen die Bienen das hin? 
Für ein Pfund Honig müssen sie Nektar aus 2 Millionen Blüten sammeln. Läuft! 
Wir folgen den Spuren der Bienen vom Burggraben über die karge Betonlandschaft am Hallertor bis zum Johannisfriedhof. Können wir Menschen ohne Bienen überhaupt überleben? Roland Rosenbauer weiß es:

Beitrag:






Abmod oder Info:

Wer tiefer einsteigen will:
Führung am Donnerstag, 26.07.2018 17.00 - 19.00 Uhr Neutor, Nürnberg

mit Marc Schüller, Tierwirt, Fachrichtung Bienen, Politologe M.A. , www.die-bienenhueter.de Kosten10,00 Euro | 7,50 Euro Zeit Anmeldung bis 23.07.2018